Fazit

Trotz aller Umstände die wir bezüglich HM Stornierung, Flugumbuchungen usw. hatten waren es ein paar großartige Tage in New York.

Wir waren echt froh darüber dass wir trotz aufkommenden Covid 19 Restriktionen doch beschlossen hatten rüber zu fliegen. 

Ganz überrascht waren wir vom teilweise vorhandenen Kleinstadtflair inmitten der Großstadt. Trotz des nie enden wollenden Häusermeeres fühlte es sich trotzdem heimelig an. Es gab zu keinem Zeitpunkt ein Gefühl der Überforderung, naja vielleicht doch und zwar am Time Square.

Die Leute waren überall freundlich, wir bewegten uns viel zu Fuß vorwärts und niemals überkam uns ein ungutes/beängstigendes Gefühl. Wir waren echt begeistert und sind auch nach einigen Monaten der Heimkehr noch genauso fasziniert.

Was uns ein bisschen einen Strich durch die Rechnung gemacht hat war dieser blöde Virus, aber das kann man sich leider nicht aussuchen. Schade war, dass wir nicht auf das Top of the Rocks konnten und auch das World Trade Memorial geschlossen hatte. Natürlich auch schade dass wir nicht weiter nach Miami fliegen konnten. Ich trauere der geplanten und leider stornierten Floridarundreise etwas hinterher.

ABER, aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Und sobald sich die weltweite Lage wieder normalisiert, haben wir noch ein paar Rechnungen offen, da drüben.
Uns ziehts auf jeden Fall wieder über den großen Teich, ist nur eine Frage der Zeit!