Kapstadt

13.06.2017: auf nach Kapstadt

Aufgewacht im Weltefreden packten wir unsere Sachen und fuhren los. Unser erster Stopp war in St. James bei den putzigen bunten Strandhäuschen. Da das Wetter sehr unbeständig war hielten wir uns dort etwas länger auch um ein paar Fotos mit Sonnenschein einzufangen.

St. James
St. James

Nächster Stopp war Simons Town am Boulders Beach ein bisschen Chinesen und Pinguine zu schauen. Unglaublich viele asiatische Touris hier unterwegs.
Ach ja, zwei Tiroler waren auch hier :-)

Auf zum Kap der Guten Hoffnung, auf das habe ich mich schon ganze Zeit gefreut. Das Wetter war relativ gut und wir konnten ein paar schöne Stunden hier verbringen. Wir haben uns auch ein Ticket für die Schrägseilbahn zum Leuchtturm gekauft.

Am späten Nachmittag erreichten wir unser Hotel Mandela Rhodes. Das Zimmer war groß, sauber und mit einer Küche ausgestattet.

Sofort haben wir uns mit dem Auto auf dem Weg zur V&A Waterfront gemacht. Sehr coole Location, leider war die Wahl des Restaurants keine weise. Italienisch sollte man doch nur in Italien essen gehen :-)
Vor dem schlafen gehen noch ein kleiner Absacker an der Hotelbar Doppio Zero.


14.06.2017:  Kapstadt

Heute haben wir unser Frühstück im Supermarkt gekauft und an unserer Küchentheke gegessen. (Health bread, Käse, Putenschinken, Joghurt, Bananen und Muffin - endlich mal keine Eier)
Um 08:45 Uhr sind wir dann zu Fuß Richtung Boo Kaap marschiert.

bunte Häuser in Boo Kaap
bunte Häuser in Boo Kaap

Kurz nach 09:00 Uhr sind wir in den Hop on Hop off Bus bei Station 5 eingestiegen. Wir waren mit den beiden Urlaubsbekanntschaften verabredet. Da das Wetter nicht so schlecht war beschlossen wir gleich mal Richtung Tafelberg zu fahren. Nach gefühlten zwei Stunden Wartezeit (Technisches Gebrechen an der Seilbahn) konnten wir endlich rauf fahren.

Oben war es komplett wolkenfrei und über der Stadt lag ein Wolkenteppich, soviel Glück muss man mal haben. Gleich beim ersten Versuch hat der Besuch des Tafelberges geklappt.

der Tafelberg in voller Pracht
der Tafelberg in voller Pracht

Anschließend sind wir noch die rote und die gelbe Route mit dem Hop on Hop off Bus mitgefahren.

Zum Abendessen haben wir uns mit den Zwei im NV80 Restaurant verabredet, soll lt. Internet eines der besten Steak Lokale Kapstadt sein. Wir fühlten uns zu Beginn etwas unwohl weil das Ambiente total schick war und wir in unseren Kapuzenpullis dort saßen..... Aber wir wurden behandelt wie "normal aussehende" Gäste :-) Daniel hat sich heute ein Beef Filet Steak gegönnt und Anschi ein leckeres Springbock Steak. Anschi hat dann bald alle BIG 5 verspeist :-)

Zurück zum Hotel haben wir uns ein Taxi geteilt, es ist nicht ratsam in der Dunkelheit zu Fuß unterwegs zu sein.


15.06.2017: Kapstadt

Gemütliches Aufstehen und Frühstück am Zimmer um 07:30 Uhr. Gleich danach sind wir wieder zu Fuß nach Boo Kaap marschiert. Wir haben versucht das optimale Licht einzufangen. Hat nicht ganz geklappt. Heute mit strahlendem Sonnenschein sind wir mittels Hop on Hop off Bus runter zur Waterfront gefahren. Beim 2 Tages Ticket war eine Harbour Cruise inkludiert. Die haben wir natürlich mitgemacht, war eine nette kleine Tour am Bötchen innerhalb des Hafenbeckens. Also keine Gefahr auf Wellen zu treffen. Um den tollen Ausblick zu genießen sind wir ein paar Runden mit dem Riesenrad gefahren. Wieder ausgestiegen waren die Temperaturen plötzlich wirklich angenehem, Sonne und kurzes T- Shirt war angesagt.

Waterfront
Waterfront

Für heute haben wir uns die violette "Wein-Route" vorgenommen. Um dort hinzukommen muss man ein Stücken mit der blauen Route fahren und dann umsteigen. Angekommen in Constantia Beau haben wir natürlich eine kleine Weinverkostung gemacht. 4 lecker Weine zum kleinen Preis. Wir waren ein bisschen unter Zeitdruck weil wir ja den nächsten Bus nicht versäumen wollten. Also vollgas den Wein runter getrunken, eine 3 er Packung gekauft und mit gefühlten 1,5 Promille zur Bussstation gelaufen.

Weiter zum Groot Constantia Weingut, grad rechzeitig zur Weinkeller Führung inkl. angeschlossenen Weinverkostung. Lecker Weine, jedoch brauchten wir jetzt endlich auch mal was zu Essen. Hier am Weingut gab es ein kleines Restaurant wo wir uns ein Zwiebelsüppchen und Ravioli schmecken ließen. Lustig bedüdelt gingen wir zur Busstation und hatten eine sehr unterhaltsame Rückreise mit anderen Gästen die auch zu tief ins Weinglas geschaut hatten. Wir wurden kreativ und meinten, sowas muss auch in der Wachau organisiert werden :-)

Zum Abendessen waren wir wieder nüchtern und sind runter zur V&A Waterfront. Ein kleines Straußencarpaccio + Sushi für uns. Der heutige Tag war fantastisch, tolles Wetter, viel erlebt.


17.06.2017: Kapstadt - letzter Tag

Schade, der Urlaub ist schon vorbei. Heute ein gutes Frühstück im Doppio. Zum Abschluss wollten wir noch den Chapmans Peak drive fahren, leider war er auf Grund von schlechten Wetter geschlossen. Schade, dann halt wieder zurück zur V&A Waterfront, wir ließen uns die Sonne aufs Gesicht scheinen und haben noch Bier und Cola genossen. Dann gings auch schon zum Flughafen. Zurück über Dubai nach Wien mit Emirates.

Nicht ganz 100% vom Südafrika Urlaub überzeugt sind wir wieder zu Hause angkommen.

Drei Wochen später haben wir die Flüge für USA 2018 gebucht, uns zieht ein magisches Band eher Richtung USA.

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub und mit voller Begeisterung wird für 2018 geplant. In der Zwischenzeit haben wir festgestellt dass es auch für 2019 noch genug Ziele im Westen der USA für uns geben wird :-)


Gehe zu: