Fazit

Welch ein Fazit kann man sich von uns erwarten wenn wir im Südwesten unterwegs sind...

Natürlich nur ein positives :-)

Es hat sich wieder einmal herausgestellt dass der Südwesten der USA unser favorisiertes Reiseziel ist.

Obwohl wir viele der geplanten Ziele schon von den Jahren davor kannten gibt es immer wieder Details die man neu dazu lernt bzw. mit anderen Augen betrachtet. Ganz besonders hervorheben möchte ich unsere Wanderung durch den Bryce Canyon und der Besuch im Zion National Park. Hier verbrachten wir Stunden und es waren tolle Erlebnisse.

Erwähnen möchte ich auch Willis Creek, ein eher unbekannter / abgelegenerer Ort. Aber genau das hatte seinen Reiz. Das wenig Bekannte, nicht Überlaufene.


Mit unseren Reisebegleitern hatten wir auch Glück. Natürlich wussten wir im Vorhinein schon dass wir kompatibel sind, sonst macht man so eine Reise nicht zusammen.

Grundsätzlich waren sie für jeden Spaß zu haben und sind ohne Jammern mit uns über Stock und Stein gelaufen. Sogar ein etwas lahmer Fuß von Papa konnte ihn nicht aufhalten :-)

Viel Spaß hatten wir Abends mit dem einen oder anderen Schlummertrunk. Das war jedes Mal ein toller Abschluss nach einem anstrengenden Tag. Sowas hat man halt nur wenn man mit mehreren Leuten unterwegs ist, man lässt den Tag Revue passieren und hat a Gaudi.

Wie ihr euch vorstellen könnt haben wir auch schon wieder Pläne für 2020. Mama wird 60 und rund um diesen Geburtstag planen wir eine Reise nach New York zum Halbmarathon.

Dass es schlussendlich anders kommt als geplant könnt ihr im Reisebericht USA 2020 nachlesen.